CBRN-Einheit Landkreis Hildesheim - 24 h Service inkl.Hausbesuche

 

FZ Dekon 

 

Der Fachzug Dekon hat als ordinäre Aufgabe die Dekontamination von Personen und Gerätschaften.

 

Das heißt im einzelnen:

 

Das Reinigen von betroffenen Personen und Einsatzkräften nach deren Kontamination, also Verunreinigung, mit chemischen Stoffen bzw. bei Verdacht darauf -> Dekontamination

 

Das Reinigen von betroffenen Personen und Einsatzkräften nach deren Kontamination mit biologischen Stoffen bzw. bei Verdacht darauf -> Desinfektion

 

Das sogenannte „Freimessen“, also das Ausschließen einer Kontamination mit radioaktiven Stoffen -> Kontaminationsnachweis

 

 

Als Fahrzeuge stehen uns für diese Aufgaben ein Gerätewagen Dekon, ein Dekon-P vom Bund sowie ein etwas modifiziertes DMF vom Bund zur Verfügung. Das Führungsfahrzeug ist entweder unser ELW oder bei einem parallelen Einsatzes des Messzuges unser MTW.

 

 

Die Dekon von Personen kann z.B. notwendig werden nach einem Unglücksfall mit gefährlichen Stoffen bei denen Menschen betroffen sind. Sollten sich auch Verletzte darunter befinden sind wir in der Lage eine spezielle Dekonstrecke für Verletzte einzurichten.

Gehen in einem Feuerwehreinsatz Einsatzkräfte unter bestimmten Schutzanzügen vor ist die Dekon zwingend erforderlich.

 

Die Dekon von Geräten bezieht sich hauptsächlich auf die in einem Feuerwehreinsatz benutzen Gerätschaften, kann aber z.B. auch das Desinfizieren von Kraftfahrzeugen in einem Pandemiegebiet (z.B.: Vogelgrippe)

 

Bei Bedarf haben wir sogar die Möglichkeit auf größeren Flächen wie z.B. Straßenzügen oder Plätzen flüssige oder pulverförmige Dekontaminations- oder Desinfektionsmitteln in kurzer Zeit auszubringen.